Ein Jahr nach der Gründung des Jungen Forums: Technikwissenschaften fand die dritte Konferenz statt, auf der einige Schritte für die zukünftigen Aktivitäten besprochen wurden. Hervorzuheben ist die geplante und von der Andrea von Braun Stiftung finanzierte Publikation mit dem Arbeitstitel „Unsicherheiten der Technikentwicklung“, die in den nächsten Monaten fertiggestellt und veröffentlicht wird. Sowohl die Mitglieder des JF:TEC als auch verschiedene externe, vor allem junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler werden aus der Perspektive ihrer Disziplin und spezifischen Forschung Unsicherheiten und mögliche Wege des Umgangs mit denselben aufzeigen.

Der öffentliche Teil der Konferenz fand in Zusammenarbeit mit der Körber-Stiftung statt: Unter der Moderation des Journalisten Adrian Lobe diskutierten Prof. Dr. Armin Grunwald, Leiter des Büros für Technikfolgenabschätzung beim Deutschen Bundestag und des Instituts für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS), Prof. Dr. Volker Lüdemann, Rechtswissenschaftler der Universität Osnabrück und Prof. Dr. Karsten Lemmer, Leiter des Instituts für Verkehrssystemtechnik am Deutschen Zentrum für Luft‐ und Raumfahrt (DLR), über ethische Fragen und die Zukunft des autonomen Fahrens.

 

 

3. JF:TEC-Konferenz am 27. und 28. April 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.